Freitag, 21. Juni 2013

Android 4.2.2 fürs Xperia Z geleaked

Die inoffizielle Firmware ist geleakt und kann nun von jedem Xperia Z-Nutzer mit einem Bootloader-entsperrten Gerät installiert werden.
Am gestrigen Nachmittag zeigten wir uns erfreut darüber, dass es endlich ein Lebenszeichen vom schon zum Release des Xperia Z versprochenen Update auf Android 4.2 in Form von 24 Screenshots gab, da taucht auch schon der Firmware-Leak zum Selberflashen für Neugierige auf. Dessen Stand soll noch nicht das finale Update repräsentieren, Sony kann bis zum offiziellen Release noch Features entfernen oder hinzufügen. Für einen groben Einblick reicht es aber trotzdem.
Es handelt sich bei der Firmware mit der Buildnummer 10.3.A.0.407, die am 27. Mai kompiliert wurde, noch um eine Test-Firmware für „brown devices“, also Entwicklergeräte. XDA-Urgestein DooMLoRD ist es aber gelungen, die Firmware auch für reguläre Xperia Z-Geräte zu portieren. Was man benötigt, ist ein entsperrter Bootloader und ein Gerät mit einer Firmware, deren Build-Nummer auf .253/.307 endet. Natürlich ist auch ein Vollbackup empfohlen, inklusive aller Daten von der internen SD-Karte. Das ROM ist bereits vorgerootet und mit CWM Recovery ausgestattet. Geflasht wird entweder per Recovery oder, indem man das Boot-Image entpackt und per Fastboot auf das Gerät wirft. Ein Full Wipe im Recovery-Modus ist empfohlen, nach dem Booten wird die NFC-Firmware aktualisiert.
Wer das ROM ausprobieren will, sei dringend gewarnt: Man flasht sich eine potenziell unsichere Firmware auf das Gerät, die mit Sicherheit noch zahlreiche Bugs enthält. Von daher ist sie nur an Neugierige gerichtet, die ein Faible für Bleeding Edge-Software haben. Wer neugierig, aber weniger risikofreudig ist, kann sich in folgendem, tschechischsprachigen Video schon einmal einen kleinen optischen Eindruck von dem Update verschaffen:


Ich werde mich Wohl sobald mein Xperia Z bei mir eingetroffen ist, darum Bemühen den Bootloader zu Unlocken und mir die leaked 4.2.2       
auf mein Xperia Z aufspielen und euch dann ein eignes Video zur verfügung stellen, mehr dazu sobal es bei mir eingetroffen ist.